Fleißige Digiscouts in Halberstadt

Zwischenbilanz: Azubis mit zündenden Ideen

Veröffentlicht: 20.07.2018

Zusammenfassung: Bei den Betriebsbesuchen am 17. und 19. Juli haben die Betriebe weitere interessante und gut durchdachte Ideen präsentiert. Langsam, aber sicher nähern sie sich ihrem Projektauftrag und können bald mit der nächsten Phase – der Umsetzung – starten.

Die erste Phase – die Ideenfindung – ist nun fast in allen Betrieben abgeschlossen. Das bedeutet, dass im nächsten Schritt der Projektplan und der Projektauftrag noch vervollständigt werden muss. Im Anschluss  prüft ein RKW-Experte, ob das Projekt so umgesetzt werden kann. Danach folgt die Umsetzung der Ideen.

Zündende Ideen: von der Interactive Responding Anlage bis zum digitalen Baustellenmanagement

Ich war sehr gespannt, was mich bei den Betriebsbesuchen erwarten würde, denn die Sommermonate sind – nach meiner Erfahrung – oftmals etwas hektisch und weniger koordiniert. Am Ende war ich jedoch sehr erfreut darüber, dass die Gespräche alle aufschlussreich und produktiv waren. Und vor allem: Die Azubis sind hochmotiviert, ihr Projekt voranzutreiben. Die Projektideen sind vielfältig und schon gut durchdacht. Es geht z.B. um eine bessere interne Kommunikation, einen digitalen Wegweiser für Kunden, ein Baustellen- und Wartungsmanagement und eine Interactive Voice Responding Anlage. In allen Betrieben wurde die Belegschaft nicht vergessen, sondern miteinbezogen. In einem Betrieb gab es, neben der Recherche des Azubis, ein gemeinsames Brainstorming für eine Projektidee. In einem weiteren Betrieb wurden Mitarbeiter von den Azubis nach weiteren Digitalisierungsideen befragt. In dem dritten Betrieb wird extra eine Informationsveranstaltung für die gesamte Belegschaft organisiert. Viele Mitarbeiter warten nun gespannt auf die weitere Entwicklung des jeweiligen Betriebsprojekts und sind positiv gestimmt.

Kleine Hürden, großer AHA-Effekt

Unsere Tools Moodle und Active Collab sind etwas in Vergessenheit geraten, und der Nutzen war dem ein oder anderen noch nicht ganz klar. Moodle dient als Lernplattform und hilft den Azubis bei der Ideenfindung für ihr Projekt. Außerdem sind hier Lernbausteine zum Thema Digitalisierung zu absolvieren. Das Active Collab ist ein Projektmanagement-Tool und dient der Kommunikation innerhalb der Betriebsteams und der Dokumentation des Projekts. Die Azubis arbeiteten trotz anfänglicher Schwierigkeiten fleißig an der Ideenfindung. Während der Termine konnten die Unklarheiten bezüglich der Tools beseitigt werden und in Zukunft wird mit ihnen gearbeitet. Außerdem hat das Webinar zum Thema Projektmanagement dazu beigetragen, viele Fragen der Beteiligten zu beantworten.

Wie es weiter geht

Mitte August geht es in die nächste Runde der Betriebsbesuche für die Region Halberstadt und Mitte September findet ein Erfahrungsaustausch statt.

 Wir freuen uns darauf :)