Evaluation: INQA-Check „Vielfaltsbewusster Betrieb“ im Praxistest

Aquarell Color Chart – Vektor Illustration
Atiya Mushtaq

Atiya Mushtaq

Veröffentlicht: 30.07.2019

Projekt: Diversity und Chancengleichheit

Zusammenfassung: Im Rahmen des INQA-Checks „Vielfaltsbewusster Betrieb“ wurden 33 Unternehmen und Berater*innen zu ihren Eindrücken und Erfahrungen zur Anwendung des Checks befragt.

Der INQA-Check „Vielfaltsbewusster Betrieb“ wurde einem Jahr nach seiner Veröffentlichung einem Praxistest unterzogen und evaluiert. 33 Unternehmen und Berater*innen, die den Check angewandt haben, berichteten von ihren Eindrücken und Erfahrungen. Anhand von quantitativen Fragebögen sowie qualitativen Interviews wurde der Nutzen des Checks ausgewertet und analysiert. 

Wie nutzten Unternehmen den Check?

An der Befragung nahmen 17 Unternehmen aus Gastronomie und Hotellerie, Pharma-, Bau-, Elektro-, Metall- und Automobilindustrie, Einzelhandel und dem privaten Dienstleistungssektor teil. Bei 59 Prozent der Befragten fand bereits vor dem INQA-Check bewusst eine Auseinandersetzung mit dem Thema Diversity statt, daher nutzten einige Betriebe nur bestimmte Auszüge des Checks und fokussierten sich auf den für das jeweilige Unternehmen derzeit wichtigsten Bereich. Die Befragungen zeigten, dass die Unternehmen im Durchschnitt den größten Handlungsbedarf im Bereich „Vielfaltsbewusste Arbeitsorganisation“ sahen. Den im Durchschnitt am kleinsten Handlungsbedarf sahen sie im Bereich „Vielfaltsbewusste Personalarbeit“.

Überaus positiv wurde die Anschaulichkeit und die Verständlichkeit des Checks bewertet. Vor allem die Einteilung in Handlungsfelder wurde als hilfreiche Kategorisierung empfunden. 88 Prozent der befragten Unternehmen beurteilten sowohl die Strukturierung der Handlungsfelder, als auch die klare Definition von zentralen Begriffen als sehr positiv.

65 Prozent der Unternehmen formulierten auf Grundlage des INQA-Checks        „Vielfaltsbewusster Betrieb“ neue Maßnahmen in unterschiedlichen Handlungsfeldern. Beispielsweise wurden in einem Betrieb, basierend auf dem Check, neue Führungsleitlinien gestaltet.  

Insgesamt kam der Check bei den Unternehmen sehr positiv an. Laut den befragten eignet er sich v .a. um einen Einstieg in das Thema Diversity zu erhalten und um zu prüfen, inwiefern im eigenen Betrieb Handlungsbedarf besteht. 76 Prozent der Befragten gaben an, sie würden den Check weiter empfehlen. Als Kritikpunkte wurden angemerkt, dass industriespezifische Bedingungen von jeweiligen Arbeitsbranchen außer Acht gelassen werden und dass konkrete Vorlagen für Umsetzungspläne fehlen.

Wie nutzten Berater*innen den Check? 

79 Prozent der Unternehmen wurden bei der Bearbeitung des Checks von Berater*innen unterstützt. Hierbei fanden Unternehmen besonders hilfreich, dass Hinweise zur Gestaltung von Veränderungsprozessen gegeben wurden. 

Im Rahmen der Evaluation wurden 16 Berater*innen zu ihren Erfahrungen mit dem Check befragt. Befragte Berater*innen haben den Check teilweise bereits vollständig oder zum Teil mit Unternehmen durchgeführt oder nutzten den Check als Leitfaden in Workshops und Seminaren. Alle waren sich einig, dass Unternehmen durch den Check aufgezeigt wird, in welchen betrieblichen Handlungsfeldern Vielfalt bei ihnen eine Rolle spielt. 94 Prozent gaben an, dass sie den Check weiterempfehlen würden. Auch aus Sicht der Berater*innen wurde der INQA Check „Vielfaltsbewusster Betrieb“ weitgehend positiv beurteilt.

Die Auswertung der Befragung hebt vor allem die Vielseitigkeit des Instruments hervor. Der Check kann sowohl für die Einstiegsberatung als auch für intensive langfristige Auseinandersetzung mit dem Thema Vielfalt im Betrieb genutzt werden. Die Berater*innen hoben besonders hervor, dass durch den Check Unternehmen von unterschiedlichen Blickwinkeln und Erfahrungen ihrer Beschäftigten profitieren können. Die Berater*innen bewerteten alle Handlungsfelder mehrheitlich als sehr wichtig für die Unternehmen. Als Kritikpunkt wurde der Nutzen des Checks als Akquise Instrument genannt. Hierfür fanden nur 29 Prozent der Befragten den Check als geeignet.

Fazit des INQA-Checks "Vielfaltsbewusster Betrieb"

Insgesamt zeigte der Praxistest, dass der INQA-Check „Vielfaltsbewusster Betrieb“ erfolgreich als Selbstbewertungstool zum Thema Vielfalt eingesetzt werden kann. Er unterstützt Unternehmen sowohl einen Einstieg in die Thematik zu finden als auch bei einer langwierigen tiefergreifenden Auseinandersetzung mit dem Thema Diversity im Betrieb.

INQA-Check "Vielfaltsbewusster Betrieb"

Das Selbstbewertungsinstrument hilft Ihnen dabei, auf die unterschiedlichen Blickwinkel und Fähigkeiten Ihrer Beschäftigten in den Handlungsfeldern Strategie, Führung, Personalarbeit, Arbeitsorganisation und Unternehmenskultur einzugehen und diese für Ihr Unternehmen zu nutzen.