Employer Branding für kleine Unternehmen (3)

Veröffentlicht: 22.09.2016

Zusammenfassung: Teil 3 der Serie zum Employer Branding. Es wirkt auf die Mitarbeiterbindung, und es gibt weitere Wirkungen für Image und Performance.

Mitarbeiterbindung und Rekrutierung sind häufige Anlässe in Unternehmen, eine Arbeitgebermarke zu entwickeln. Sie wirkt darüber hinaus auf Kundenmärkten und fördert ein positives Image. Unternehmen sind (fast) immer Arbeitgeber, aber viel zu oft reden sie nicht darüber. Nutzen Sie die Chance, die sich vor allem auszahlt, wenn Sie Vakanzen besetzen wollen.

Ihre Arbeitgebermarke steuert Ihre Arbeitgeberkommunikation

Ihre Arbeitgebermarke erleichtert Ihnen die Rekrutierung

Ihre Arbeitgebermarke braucht kein großes Budget

Letztlich kann Ihnen die Arbeitgeberpositionierung sogar Geld bringen: Wenn die Fluktuationsrate sinkt, der Krankenstand zurückgeht, wenn Rekrutierungsverfahren schneller laufen, weil sich passendere Bewerber melden, wenn sich Fachkräfte initiativ bewerben, für die Ihr Unternehmen der Wunscharbeitgeber ist, wenn produktiver und kooperativer miteinander gearbeitet wird … 

In den folgenden Beiträgen geht es dann darum, WIE Sie vorgehen können. Bleiben Sie neugierig.