Digiscouts in Nordhessen feiern den Projektabschluss

Veröffentlicht: 02.07.2019

Zusammenfassung: In den letzten Monaten haben Auszubildende aus der Region Nordhessen in ihren Ausbildungsunternehmen ein Digitalisierungsprojekt umgesetzt. Diese stellten sie nun im Markt der Digiscouts vor.

Vergangene Woche Mittwoch, am 26. Juni – dem wohl heißesten Tag im Juni – ging es auch in den klimatisierten Räumen der IHK Kassel-Marburg heiß her. 25 Azubis aus elf unterschiedlichen Ausbildungsberufen stellten ihre Projekte vor und feierten gemeinsam ihren Projektabschluss. Und so viel sei bereits an dieser Stelle verraten: Die Projekte kamen in den jeweiligen Ausbildungsunternehmen so gut an, dass wir schon jetzt mit Gewissheit sagen können, dass der gefeierte Projektabschluss den Startschuss  zu mehr Digitalisierung in den Unternehmen markiert. Gemeinsam mit unseren beiden regionalen Partnern, der IHK Kassel-Marburg und der HWK Kassel, starteten wir, das RKW Kompetenzzentrum, vor sechs Monaten unser Projekt „Azubis als Digiscouts“ in Nordhessen. Kerngedanke des Projekts ist: das Interesse der Jugendlichen an Digitalisierung zu nutzen, um dadurch das eigene Ausbildungsunternehmen digital voranzubringen und zugleich die duale Ausbildung im Betrieb attraktiver zu gestalten.

 

Klein aber fein - eine Schneiderei gewinnt im großen Stil

Die meisten Digitalisierungspotenziale fanden die nordhessischen Azubis in den Bereichen Prozesssteuerung, digitales Lernformat, Kommunikation und Nachhaltigkeit, die sie individuell in ihren Projekten umsetzten. Hervorgestochen hat dabei vor allem das Digiscouts-Projekt von Nathalie Nolting und Jana Knierim. Beide lernen den Beruf der Maßschneiderin bei Liebe-Lachen-Leben Schneiderei & Stickatelier, einem kleinen Handwerksbetrieb in Willingen-Usseln, Inhaberin und Ausbilderin ist Ute Schlenger. Im Voting „Bestes Projekt“ holten sich die angehenden Schneiderinnen mit 40 Prozent den Großteil der Stimmen und gewannen mit deutlichem Abstand im Wettbewerb der insgesamt acht nominierten Projekte.  

Der Preis ist ein Videodreh über das Projekt – wir freuen uns jetzt schon auf den Drehtag bei Liebe-Lachen-Leben Schneiderei & Stickatelier!

Jana und Nathalie hatten die Idee, den Prozess der Auftragsabwicklung für Großkundenbestellungen zu digitalisieren, und setzten diese Idee letztlich auch in die Tat um – gemeinsam mit einem externen IT-Dienstleister. Von der Auftragserteilung über die Kontrolle des verfügbaren Materialbestands bis hin zur Statusüberwachung des gesamten Bestellvorgangs können heute die Großkunden der Schneiderei ihre Aufträge einsehen und steuern. Das Ergebnis: vollständige Transparenz mit nur wenigen Mausklicks und mehr Zeit für Kreativität. 

Und auch wenn es nur einen Gewinner im Wettbewerb geben kann, wir finden, dass letztlich alle Projekte großartig waren, und gratulieren an dieser Stelle nochmal:

Bauunternehmung Schneider GmbH, Hatzfeld

Handwerkskammer Kassel, Kassel

HEWI Heinrich Wilke GmbH, Bad Arolsen

Horn & Bauer GmbH & Co. KG, Schwalmstadt

H&T Tool Design GmbH & Co. KG, Marsberg

Impuls Soziales Management, Die Familienexperten gGmbH, Kassel

KVV Kasseler Verkehrs- und Versorgungs-GmbH, Kassel

Liebe-Lachen-Leben Schneiderwerkstatt und Stickatelier, Willingen