Arbeit in der digitalisierten Welt

APRODI auf der TransWork-Abschlussveranstaltung am 2. und 3. März in Köln

Veröffentlicht: 01.01.1970

Projekt: Digitalisierung in Industrieunternehmen

Zusammenfassung: Im Rahmen der Abschlussveranstaltung des BMBF-Förderschwerpunkts „Arbeit in der digitalisierten Welt“ präsentiert APRODI aktuelle Ergebnisse der Forschungs- und Entwicklungsarbeiten.

Der Förderschwerpunkt "Arbeit in der digitalisierten Welt" ist Teil des BMBF-Forschungsprogramms "Zukunft der Arbeit" (2014-2020) und greift dessen Ziele auf, anwendbare Lösungen zu finden, um Wertschöpfung und Arbeitsplätze in Deutschland zu erhalten und auszubauen, Arbeit wirtschaftlich und sozialverträglich zu organisieren sowie die Produktions- und Dienstleistungsprozesse effizient zu gestalten. Gleichzeitig werden die Ziele der Hightech-Strategie der Bundesregierung verfolgt,  die Auswirkungen der digitalen Technologien auf Beschäftigung und Arbeit, den Gesundheitsschutz sowie die Unternehmensorganisation zu betrachten und Lösungsansätze für das Arbeiten in der digitalen Welt zu entwickeln und zu verbreiten. Während einer zweitägigen Veranstaltung am 2. und 3. März im Gürzenich, Köln, präsentieren die einzelnen Projekte ihre Ergebnisse erstmals einem breiteren Fachpublikum. Interdisziplinäre Vernetzung und Diskussion stehen dabei im Vordergrund.

Unser Verbundprojekt APRODI - Arbeits- und prozessorientierte Digitalisierung in Industrieunternehmen wird seine Arbeiten Mitte 2020 beenden. Die während der dreijährigen Laufzeit gewonnenen Erkenntnisse sind dann in Form von Gestaltungsempfehlungen und Praxisberichten für Unternehmen anderer Branchen und Größenklassen online verfügbar. Informieren Sie sich schon jetzt an unserem Stand, welche Konzepte in APRODI erfolgreich waren und wie unsere Angebote an die Unternehmenspraxis aussehen. Wir freuen uns auf Sie!

Das Veranstaltungsprogramm auf einen Blick:

Montag, 2. März 2020, 18.15 - 22.00 Uhr: 
Nacht der Digitalisierung und Arbeitsgestaltung

BMBF-Förderschwerpunkt »Arbeit in der digitalisierten Welt« trifft Digital Hub Cologne

  • Praxiserprobte Forschung und Start-ups im Austausch
  • Pre-opening der Fachausstellung
  • Praxisbeispiele und Gestaltungsansätze für die Arbeit der Zukunft

Dienstag, 3. März 2020, 8.45 - 18.00 Uhr: 
Arbeit in der digitalisierten Welt

Praxisbeispiele und Gestaltungslösungen aus dem BMBF-Förderschwerpunkt

  • Wissenschaft, Unternehmen und Gesellschaft im Austausch
  • Fachausstellung mit Diskussionsrunden, Praxisbeispielen aus Unternehmen  und wissenschaftlichen Impulsen
  • Praxisbeispiele und Gestaltungsansätze aus rund drei Jahren praxisorientierter Forschung
  • Aktuelle und zukünftige Trends der Arbeitsforschung
  • Interdisziplinäre Vernetzung zum Thema »Arbeit in der digitalisierten Welt«

 

Weitere Details zur Veranstaltung und ein Formular zu Anmeldung finden Sie hier.