80 IT-Ausbilder informieren sich in Berlin zum Digiscout-Projekt

Veröffentlicht: 13.06.2019

Zusammenfassung: Kurzbericht vom IT-Jour Fixe der IHK Berlin am 6. Juni 2019. Auszubildende berichten vor breitem Publikum über ihre Herangehensweise im Digiscout Projekt.

Von Aufregung keine Spur. Am 6. Juni 2019 präsentierten die Digiscouts, Marie Kucklick und Maximilian Schulz, wie Azubis bei der Digitalisierung betriebliche Prozesse unterstützen können und sich zugleich neues Wissen aneignen. Begleitet wurden die Azubis von ihrer Ausbilderin Cindy Heine. Unter dem Motto „Digitalisierung meets Ausbildung digital" lud die IHK Berlin zum IT Jour Fixe 2019 ein. Die Impulsvorträge gaben u.a Einblicke in e-Learning Angebote und deren Einbindung in den Ausbildungsalltag und die IHK informierte über die berufsübergreifende Zusatzqualifikation für Azubis  "Digitale Kompetenzen".

Im Mittelpunkt des 10 minütigen Praxisvortrages zeigten die angehenden Immobilienkaufleute im 2. Lehrjahr und Teil des vierköpfigen Digiscout-Teams der Stadt und Land Wohnbauten Gesellschaft mbH in Berlin, ihre Herangehensweise, die zum heutigen zum Betriebsprojekt „Digitale Arbeitshilfen mithilfe einer Videoplattform“ führte.

Nach einem kurzen Einblick in den Ausbildungsbetrieb wurde es konkret. Es folgten Auswahlkriterien, die bei der Sondierung der Digitalisierungsideen hilfreich waren. Aktuell ist das erste Pilot-Video fertig und wird getestet. Bis zur Abschlussveranstaltung am 5. September in Berlin sollen weitere Videos folgen. Zudem wird am Konzept gefeilt. Unteranderem sollen Überlegungen zur Weiterführung nach Projektende einfließen.

Die Teilnehmer waren sichtlich begeistert und honorierten dies mit Applaus. Im Anschluss stellten sich die Digiscouts ihren Fragen.

 

Wenn Sie wissen wollen wie das Digiscout Projekt von Marie und Maximilian weiter geht, besuchen Sie die Abschlussveranstaltung.