Arbeitszeiten: Was wünschen sich die Menschen?

Veröffentlicht: 21.07.2017

Projekt: ArbeitZeitGewinn

Zusammenfassung: Das fragten wir die Besucher des diesjährigen Hessentags. Hier die Ergebnisse der keineswegs repräsentativen Antworten.

Der Hessentag ist das große Landesfest des Bundeslandes, dieses Jahr fand er in der Autostadt Rüsselsheim statt. Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration hatte ein großes Themenzelt zur "Arbeitswelt Hessen" aufgebaut. Das RKW hat sich daran beteiligt mit einer Spontanumfrage zur Arbeitszeit. Dazu konnten fast alle Besucher etwas beitragen: Familien, Berufstätige, ältere Menschen und ganz junge, die noch gar nicht arbeiten. 

Vier Fragen, viele Antworten

Die erste Frage lautete, ob man an der Gestaltung der Arbeitszeiten mitwirken könne. "Ja" und "Nein" hielten sich die Waage, gute Erfahrungen mit der Mitsprachemöglichkeit wurden mehrfach gepostet.

Bei Frage 2 ging es um familienfreundliche Arbeitszeiten und bei Frage 3 um lieber flexible oder feste Zeiten. Und hier kamen einige Wünsche: Homeoffice oder mehr Verständnis des Arbeitgebers beispielsweise. Ein richtiger Gegensatz zeigte sich aber nicht: Gewünscht sind regelmäßige und zuverlässige Arbeitszeiten und die Möglichkeit, bei Bedarf auch mal davon abweichen zu können. 

Von allem etwas, die Mischung macht's",

brachte es ein Gesprächspartner auf den Punkt. Und offenbar spielen bei der Festlegung von Arbeitszeiten auch Dritte eine Rolle: Kita-gerechte Arbeitszeiten wurden zum Beispiel gewünscht. 

Umstritten: die Wirkung von Smartphone und Co.

Die meisten Posts bekamen wir zur Frage, ob Smartphone und Co. die Grenze zwischen Arbeit und privat verändern und wie. Die Chance zu mehr Flexibilität steht dem Risiko der "Grenzenlosen Arbeit" gegenüber. Andere zeigten ihre "Schmerzgrenzen" auf: "Wochenende gehört der Familie" oder "Sofort antworten geht gar nicht". Einigen Besuchern war aber auch sehr klar, wie schwer das fallen kann:

"Es braucht Mut, sich nicht in den Sog zu begeben."

"Offline sein fällt schwer."

Rund um die Postings hatten wir einige interessante und aufschlussreiche Gespräche über den Arbeitsalltag der Besucher. Simone Back vom RKW Hessen zeigte die Website "Arbeitszeit klug gestalten" mit einem Check zur Arbeitszeitgestaltung und guten Beispiele aus der Praxis.

Auf der Wissensplattform des RKW Hessen, die Teil der Initiative Arbeitswelt Hessen ist, finden Unternehmen und Arbeitnehmer die wichtigsten gesetzlichen Regelungen  zur Arbeitszeit und Hinweise zum Thema Gesundheit und Arbeitszeit. Außerdem werden eine Reihe von Arbeitszeitmodellen vorgestellt.