Suche

 

Nanotechnik und Bionik

In der Bauwirtschaft werden zukunftsträchtige Technologieentwicklungen nur langsam bekannt. Querschnittstechnologien bieten Ansätze, um Innovationen zu entwickeln und die Leistungsfähigkeit und Innovationskraft der Branche deutlich zu machen.

Die Nanotechnik wird im Rahmen der Hightech-Strategie der Bundesregierung in Forschungsprogrammen intensiv gefördert. Promotoren der "Forschungsunion Wirtschaft – Wissenschaft" erarbeiten Ziele und Handlungsfelder für dieses Innovationsfeld. Darüber hinaus findet ein Branchendialog mit der Bauwirtschaft statt. Dabei werden die wirtschaftlichen und technologischen Potenziale der Nanotechnologie identifiziert und der Technologietransfer in die Praxis beschleunigt.

Das Projekt

In diesen Prozess bringt sich die RG Bau seit 2007 aktiv ein: durch Mitarbeit in Arbeitskreisen und eigene Forschungs- und Transfermaßnahmen. Ziel ist es, die Innovationskraft der Bauwirtschaft zu stärken. Diese wird innerhalb der Branche und auch der Öffentlichkeit präsentiert. Dies trägt letztlich auch dazu bei, dass das Image der Bauwirtschaft verbessert wird.

Vorgehen im Projekt

Arbeitsschwerpunkte der RG Bau sind die Recherche, die Begleitung und die Kommunikation aktueller Forschungsergebnisse und Produktentwicklungen in die Bauwirtschaft. Außerdem werden die Bedürfnisse mittelständischer Bauunternehmen werden ermittelt, um den Technologietransfer erfolgreich zu gestalten.

Neben der Nanotechnologie werden auch andere Technologien auf ihre Anwendungsmöglichkeiten im Bau hin untersucht und bewertet. Für den Bereich Bionik wurde hiermit 2008 begonnen.

Ergebnisse

Die Ergebnisse der Recherche zum Stand der Wissenschaft und der Technik im Bereich Nanotechnologie wurden 2008 in einer Artikelserie der ibr Informationen Bau-Rationalisierung und in Fachvorträgen präsentiert.

Um den Informations- und Kenntnisstand in der Branche zu ermitteln, wurde eine Umfrage zum Thema "Nanotechnologie in der Bauwirtschaft" durchgeführt. Befragt wurden vorzugsweise Bauunternehmen, Baustoffhersteller und Baustoffhandel, sowie Fachplaner und Architekten. (Zu den Ergebnissen)

Seit September 2009 tagt regelmäßig ein Arbeitskreis mit Vertretern aus der Bauforschung und Bauwirtschaft. Dieser bereitet eine Fachveranstaltung im Rahmen der BAU 2011, der größten internationalen Baumesse, vor. Organisiert werden ein BMWi-Kongress, vier RKW-Fachforen und eine begleitende Ausstellung. Dort werden Beispiele aus innovativer Baupraxis und weiterführender Bauforschung vorgestellt werden.

Daten zum Projekt

Kontakt

Ute Juschkus

06196 495-3505
E-Mail

BAU 2011

Am 18. und 19. Januar 2011 fand im Rahmen der BAU der Kongress "Nanotechnik und Bionik" statt:

Lesetipp

Definition

Umfrage

Förderung